Die Martinschule wird mobil

D A N K E  stand in großen Buchstaben auf den Fenstern der Martinschule – einem sonderpädagogischen Förderzentrum in der Augsburger Pestalozzistraße. Im Rahmen einer Feier auf dem Schulhof wurde in Anwesenheit des Schulreferenten Hermann Köhler ein Kleinbus für 9 Personen übergeben. Unter den zahlreichen Gästen waren neben den Schülerinnen und Schülern auch die Sponsoren und einige Eltern. Die Kinder und Jugendlichen  haben nun die Möglichkeit, mit einem eigenen Bus zu reisen. Gerade die jüngsten Schulkinder gehen immer wieder auf Naturerkundung, zum Beispiel zu einem therapeutischen Zentrum in das Umland. Hier können sie Erfahrungen machen, die für ihre Entwicklung wichtig sind. BIB Augsburg gGmbH hat sich mit einer Spende an dem Busprojekt beteiligt. Schulleiter Peter Grau bedankte sich in einem Schreiben mit den Worten: “ Ich hoffe, dass Sie bei unserer Busübergabefeier spüren konnten, wie sehr wir alle uns über dieses Geschenk und die damit verbundenen neuen Möglichkeiten gefreut haben. Vielleicht ist bei uns nicht immer alles so perfekt, das bringt unser Schultyp halt so mit sich. Dafür ist es bei uns umso lebhafter und herzlicher und wir empfinden das auch als Ausdruck innerer und echter Überzeugungen.“

 

Datum

27. September 2012

Standort

Augsburg
 

Junge Mamas und Familienmanagerinnen können nun Ausbildung in Teilzeit absolvieren

Es gibt viele junge Mütter, die arbeiten möchten, wegen der Familie jedoch nicht in Vollzeit. Unter dem Titel PAULINE starteten wir im September 2012 am Standort Weilheim ein neues Projekt  mit dem Ziel, die Teilnehmerinnen in eine Teilzeitausbildung zu vermitteln. Zehn Frauen im Alter von 18 bis 48 Jahren nehmen an dem fünf-monatigen Kurs teil.  Neben einer Eignungsanalyse, der Auffrischung schulischer Grundlagen und einem Bewerbungstraining finden mehrere Betriebspraktika statt. Die IHK und die Handwerkskammer unterstützen das Projekt.

Datum

17. September 2012

Standort

Weilheim
 

Wir bilden Tagesmütter aus

Immer wieder wird die Fachberatung für Kinderbetreuung im Landratsam Donau-Ries von Eltern gefragt, wo sie ihre Kinder unterbringen können, während sie selbst zur Arbeit gehen. Es gibt also einen hohen Bedarf an Einrichtungen und qualifiziertem Personal. Zusammen mit dem Amt für Soziales und Familie haben wir daher erneut einen Kurs im Bereich Tagespflege aufgelegt. Seit nunmehr sechs Jahren organisieren wir nun diese Qualifizierung. In dem 160 Stunden umfassenden Kurs erwerben 13 Teilnehmerinnen die Erlaubnis, selbständig in der Tagespflege zu arbeiten. Der Lehrgang beinhaltet alle rechtlichen und steuerlichen Aspekte sowie Fragen der Entwicklung, Erziehung, Bildung und Bindung des Kindes und des konstruktiven Austausches mit den Eltern.  Als erfolgreich absolviert gilt die Qualifizierung durch ein abgelegtes Kolloquium.

Datum

5. Juni 2012

Standort

Donauwörth