Franziska Ottlik bloggt für Tante Emma!

Letztes Jahr durften wir eine wundervolle junge Frau kennenlernen. Franziska Ottlik, Autorin, leidenschaftliche Textschreiberin und mittlerweile auch begeisterte Tante Emma Besucherin. Ein Buch mit Gedichten hat sie schon veröffentlicht, es heißt „Überraschungsei“ und es ist wirklich eines! Lustige, anrührende, kritische, wütende und träumerische Gedichte lassen den Leser in ihre Seele blicken und rühren an. Nach einem gemeinsamen Projekt in Tante Emma haben wir nun Franzi dafür gewinnen können, ab und zu mal für uns zu bloggen… Und heute freue ich mich sehr, Ihnen den ersten Text präsentieren zu dürfen. Wir freuen uns auf mehr.

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen Gabriele Reglin

Und hier geht’s zum Blog: Franzi bloggt

Datum

15. August 2019

Standort

Nachrichten, Tante Emma

10 Jahre BIB Weilheim

Am 2. Juli 2019 feierte der Standort Weilheim sein 10-jähriges Jubiläum! Und damit es nicht nur feierlich, sondern auch spannend für die geladenen Gäste zuging, las die bekannte Münchner Autorin Sabine Vöhringer aus ihrem Kriminalroman „Das Ludwig Thoma Komplott“ vor. Im Mittelpunkt des Romans steht eine mögliche Fortsetzung der humoristischen Satire von Ludwig Thoma „Ein Münchner im Himmel“. Unser Mitarbeiter, Herr Marschner, entpuppte sich als begabter Schauspieler, der Zeichentrickfilm dazu aus dem Jahre 1962 begeistert auch fast 60 Jahre nach seiner Entstehung das Publikum und Sabine Vöhringer gelang es, das Publikum in die Geschichte zu entführen und Lust auf mehr zu machen. Und uns ging es uns ein bisserl besser als dem Alois Hingerl im Himmel. Denn kulinarisch verwöhnt wurden wir von unserem Tante Emma Team aus Augsburg, das uns wieder ein unglaublich leckeres Catering kredenzte. Viele ehemalige TeilnehmerInnen waren gekommen, ebenso wie Gäste von Arbeitsagentur und Jobcenter, Netzwerkpartner und natürlich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Es wurde gelauscht, applaudiert, gefeiert, gegessen und getrunken, geratscht und viel gelacht.

Leider war der Abend irgendwann zu Ende – wir konnten nicht wie Alois Hingerl noch a Maß, und noch a Maß.. bestellen. Aber manchmal glauben wir, die göttlichen Ratschläge aus der Geschichte haben uns vielleicht doch schon erreicht – denn in den letzten 10 Jahren haben wir so viel Schönes erfahren und auch tun dürfen. Und dafür sind wir allen Freunden, UnterstützerInnen und tatkräftig Mitwirkenden sehr dankbar.

Pressemitteilung: Artikel im Kreisboten vom 10.07.2019 zum 10-jährigen Jubiläum

Homepage von Sabine Vöhringer

Datum

16. Juli 2019

Standort

Augsburg, Weilheim
 

„Zamma“ – Wir machen mit

Zamma – Das Kulturfestival Oberbayern: Alle zwei Jahre verwandelt sich eine andere oberbayerische Kommune in einen bunten Festivalort des kulturellen und sozialen Miteinanders. 2019 wird der Markt Garmisch-Partenkirchen zur Bühne für alle Menschen in der Region. Über einhundert Partner haben sich dieses Jahr beteiligt. Unter ihnen ist auch das BIB mit den Schülerinnen und Schüler der Berufsintegrations- und Deutschklassen der Berufsschule GAP. Unter dem Motto „Da schau her, ein Plastik“ wollen sie mit einem riesigen „Wal“, der sich so lange mit Plastik füllt, bis er aus nichts anderem mehr besteht, zum Umdenken und zu mehr Achtsamkeit aufrufen.

Alle Passanten sind eingeladen zum Mitmachen, Mitreden, Mitdenken.

 

Datum

7. Juli 2019

Standort

Garmisch-Partenkirchen
 

Kinderbetreuung für KursteilnehmerInnen „Courage“

Der Weilheimer Kreisbote berichtet in seiner Ausgabe vom 29.05.2019 über den Kurs „Courage“ für Alleinerziehende. Damit die Mamis und Papis auch teilnehmen können und an ihren beruflichen Perspektiven arbeiten können, bieten wir erstmalig in Weilheim Kinderbetreuung begleitend zum Kurs an.

Lesen Sie mehr!

Presse: Weilheimer_Kreisbote_29052019

Link zum Kurs „Courage“

Datum

2. Juni 2019

Standort

Nachrichten, Weilheim
 

M-Net Firmenlauf – bei jedem Wetter sind wir dabei!

100 % Regenwahrscheinlichkeit und Unwetterwarnung! Das war die Prognose für den Mnet-Firmenlauf in Augsburg. Sie würden da nicht mal Ihren Hund rausschicken?

Unsere Helden ließen sich zumindest nicht davon abhalten, mit Regencapes, Badekappen und guter Laune auf den Startschuss zu warten. Im Gegenteil, das Wetter schien Höchstleistungen hervorzurufen, so dass einige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter den 8. Mnet-Lauf mit persönlicher Bestzeit beendeten – wahrscheinlich nicht zuletzt deshalb, um schneller ins Trockene zu gelangen! In diesem Sinne hoffen wir auf einen schönen sonnigen Sommer und freuen uns auf den Lauf 2020!

Auch in diesem Jahr werden 2 € der Startergebühr für lokale soziale Projekte gespendet. Das bedeutet, die Harten kommen nicht nur in den Garten, sondern vielleicht auch in den Himmel!

Datum

26. Mai 2019

Standort

Augsburg