Eltern-Integrationskurs

Sie haben kleine Kinder oder werden demnächst Eltern und haben Schwierigkeiten mit der deutschen Sprache? Dann ist der Eltern-Integrationskurs richtig für Sie!
Der Eltern-Integrationskurs besteht aus einem Sprach- und einem Orientierungskurs.

LEHRGANGSINHALTE

SPRACHKURS

Hier lernen Sie, sich in Ihrem Alltag in Deutschland besser zu verständigen. Es werden dabei wichtige Themen behandelt, z. B.:
• Arbeit und Beruf
• Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten für Sie und Ihre Kinder
• Das deutsche Bildungssystem
• Das Leben in Kindertagesstätten und Schulen
• Gesundheitsvorsorge bei Kindern und Jugendlichen
• Einkaufen und Ernährung der Kinder
• Medien und Mediennutzung
• Wohnen

ORIENTIERUNGSKURS

Im Anschluss an den Sprachkurs besuchen Sie den Orientierungskurs.
Im Orientierungskurs sprechen Sie zum Beispiel über:
• Deutsche Rechtsordnung, Geschichte und Kultur
• Rechte und Pflichten in Deutschland
• Formen des Zusammenlebens in der Gesellschaft
• Werte, die in Deutschland wichtig sind, z. B. Religionsfreiheit, Toleranz und Gleichberechtigung

VORTEILE DES ELTERN-INTEGRATIONSKURSES

• Besuch von Kindertagesstätten und Schulen
• Kennenlernen von Familienberatungseinrichtungen
• Kontakt zu Kinder- und Jugendeinrichtungen für Freizeitangebote

Vor Beginn des Eltern-Integrationskurses führen wir einen Einstufungstest durch.
Der Sprachkurs schließt mit dem „Deutsch-Test für Zuwanderer“ (DTZ) ab, der Orientierungskurs mit dem Test „Leben in Deutschland“ (LiD).

Teilnehmende, die beide Tests erfolgreich bestanden haben, erhalten das „Zertifikat Integrationskurs“.

Der Einstieg in laufende Kurse ist jederzeit auch nach dem Starttermin möglich und eine Zuordnung in die Niveaustufen A1 – B1 erfolgt über einen Einstufungstest. Informieren Sie sich telefonisch oder vereinbaren Sie einen Termin bei: 

Frau Anna Kurka und Frau Miroslava Shala
Memminger Straße 6, 86159 Augsburg
(08251) 871 796 – 36,
anna.kurka@bibaugsburg.de
shala@bibaugsburg.de

Bürozeiten:
Montag – Donnerstag, 08:00-14:00 und Mittwoch 17:00 – 20:00

Beratung auf Deutsch, Englisch, Russisch und Bulgarisch möglich.

Datum

8. Oktober 2020

Standort

 

Allgemeiner Integrationskurs für Berufstätige (in Teilzeit, am Wochenende)

Sie arbeiten bereits in Deutschland und möchten parallel am Abend Deutsch lernen? Dann ist der Wochenendintegrationskurs in Teilzeit richtig für Sie!
Der Integrationskurs besteht aus einem Basissprachkurs, einem Aufbausprachkurs und einem Orientierungskurs.

LEHRGANGSINHALTE DES INTEGRATIONSKURSES

BASISSPRACHKURS

Hier werden wichtige Themen aus dem alltäglichen Leben behandelt, zum Beispiel:
• Arbeit und Beruf
• Aus- und Weiterbildung
• Betreuung und Erziehung von Kindern
• Einkaufen/Handel/Konsum
• Freizeit und soziale Kontakte
• Gesundheit und Hygiene/menschlicher Körper
• Medien und Mediennutzung
• Wohnen

AUFBAUSPRACHKURS

Hier lernen Sie:
• auf Deutsch Briefe und E-Mails zu schreiben
• Formulare auszufüllen
• zu telefonieren
• sich auf eine Arbeitsstelle zu bewerben

Im Verlauf des Sprachkurses nehmen Sie an Zwischentests teil. Damit bereiten Sie sich auf die Abschlussprüfung am Ende des Integrationskurses vor.

ORIENTIERUNGSKURS

Im Anschluss an den Sprachkurs besuchen Sie den Orientierungskurs. Im Orientierungskurs sprechen Sie zum Beispiel über:
• deutsche Rechtsordnung, Geschichte und Kultur
• Rechte und Pflichten in Deutschland
• Formen des Zusammenlebens in der Gesellschaft
• Werte, die in Deutschland wichtig sind, z. B. Religionsfreiheit, Toleranz und Gleichberechtigung

Vor Beginn des Integrationskurses führen wir einen Einstufungstest durch.
Der Sprachkurs schließt mit dem „Deutsch-Test für Zuwanderer“ (DTZ) ab, der Orientierungskurs mit dem Test „Leben in Deutschland“ (LiD).
Teilnehmende, die beide Tests erfolgreich bestanden haben, erhalten das „Zertifikat Integrationskurs“.

Der Einstieg in laufende Kurse ist jederzeit auch nach dem Starttermin möglich und eine Zuordnung in die Niveaustufen A1 – B1 erfolgt über einen Einstufungstest. Informieren Sie sich telefonisch oder vereinbaren Sie einen Termin bei: 

Frau Anna Kurka und Frau Miroslava Shala
Memminger Straße 6, 86159 Augsburg
(08251) 871 796 – 36,
anna.kurka@bibaugsburg.de
shala@bibaugsburg.de

Bürozeiten:
Montag – Donnerstag, 08:00-14:00 und Mittwoch 17:00 – 20:00

Beratung auf Deutsch, Englisch, Russisch und Bulgarisch möglich.

Datum

20. September 2020

Standort

 

Allgemeiner Integrationskurs für Berufstätige (in Teilzeit, abends)

Sie arbeiten bereits in Deutschland und möchten parallel am Abend Deutsch lernen?
Dann ist der Abendintegrationskurs in Teilzeit richtig für Sie!
Der Integrationskurs besteht aus einem Basissprachkurs, einem Aufbausprachkurs und einem Orientierungskurs.

LEHRGANGSINHALTE DES INTEGRATIONSKURSES

BASISSPRACHKURS

Hier werden wichtige Themen aus dem alltäglichen Leben behandelt, zum Beispiel:
• Arbeit und Beruf
• Aus- und Weiterbildung
• Betreuung und Erziehung von Kindern
• Einkaufen/Handel/Konsum
• Freizeit und soziale Kontakte
• Gesundheit und Hygiene/menschlicher Körper
• Medien und Mediennutzung
• Wohnen

AUFBAUSPRACHKURS

Hier lernen Sie:
• auf Deutsch Briefe und E-Mails zu schreiben
• Formulare auszufüllen
• zu telefonieren
• sich auf eine Arbeitsstelle zu bewerben

Im Verlauf des Sprachkurses nehmen Sie an Zwischentests teil. Damit bereiten Sie sich auf die Abschlussprüfung am Ende des Integrationskurses vor.

ORIENTIERUNGSKURS

Im Anschluss an den Sprachkurs besuchen Sie den Orientierungskurs. Im Orientierungskurs sprechen Sie zum Beispiel über:
• deutsche Rechtsordnung, Geschichte und Kultur
• Rechte und Pflichten in Deutschland
• Formen des Zusammenlebens in der Gesellschaft
• Werte, die in Deutschland wichtig sind, z. B. Religionsfreiheit, Toleranz und Gleichberechtigung

Vor Beginn des Integrationskurses führen wir einen Einstufungstest durch.
Der Sprachkurs schließt mit dem „Deutsch-Test für Zuwanderer“ (DTZ) ab, der Orientierungskurs mit dem Test „Leben in Deutschland“ (LiD).
Teilnehmende, die beide Tests erfolgreich bestanden haben, erhalten das „Zertifikat Integrationskurs“.

Der Einstieg in laufende Kurse ist jederzeit auch nach dem Starttermin möglich und eine Zuordnung in die Niveaustufen A1 – B1 erfolgt über einen Einstufungstest. Informieren Sie sich telefonisch oder vereinbaren Sie einen Termin bei: 

Frau Anna Kurka und Frau Miroslava Shala
Memminger Straße 6, 86159 Augsburg
(08251) 871 796 – 36,
anna.kurka@bibaugsburg.de
shala@bibaugsburg.de

Bürozeiten:
Montag – Donnerstag, 08:00-14:00 und Mittwoch 17:00 – 20:00

Beratung auf Deutsch, Englisch, Russisch und Bulgarisch möglich.

Datum

10. September 2020

Standort

 

Integrationskurs mit Alphabetisierung

Sie möchten auf Dauer in Deutschland leben, haben Schwierigkeiten mit der deutschen Sprache und können auf Deutsch nicht lesen und schreiben? Dann ist der Integrationskurs mit Alphabetisierung richtig für Sie!
Der Integrationskurs besteht aus einem Sprachkurs und einem Orientierungskurs.

LEHRGANGSINHALTE DES INTEGRATIONSKURSES

BASISSPRACHKURS

Zu Beginn des Sprachkurses lernen Sie in Deutsch zu lesen und zu schreiben. Dabei werden wichtige Themen aus dem alltäglichen Leben behandelt, wie z. B.:
• Arbeit und Beruf
• Aus- und Weiterbildung
• Betreuung und Erziehung von Kindern
• Einkaufen/Handel/Konsum
• Freizeit und soziale Kontakte
• Gesundheit und Hygiene/menschlicher Körper
• Medien und Mediennutzung
• Wohnen

AUFBAUSPRACHKURS

Hier lernen Sie:
• auf Deutsch Briefe und E-Mails zu schreiben
• Formulare auszufüllen
• zu telefonieren
• sich auf eine Arbeitsstelle zu bewerben

Im Verlauf des Sprachkurses nehmen Sie an Zwischentests teil. Damit bereiten Sie sich auf die Abschlussprüfung am Ende des Integrationskurses vor.

ORIENTIERUNGSKURS

Im Anschluss an den Sprachkurs besuchen Sie den Orientierungskurs. Im Orientierungskurs sprechen Sie zum Beispiel über:
• deutsche Rechtsordnung, Geschichte und Kultur
• Rechte und Pflichten in Deutschland
• Formen des Zusammenlebens in der Gesellschaft
• Werte, die in Deutschland wichtig sind, z. B. Religionsfreiheit, Toleranz und Gleichberechtigung

Vor Beginn des Integrationskurses mit Alphabetisierung führen wir einen Einstufungstest durch.

Der Sprachkurs schließt mit dem „Deutsch-Test für Zuwanderer“ (DTZ) ab, der Orientierungskurs mit dem Test „Leben in Deutschland“ (LiD).
Teilnehmende, die beide Tests erfolgreich bestanden haben, erhalten das „Zertifikat Integrationskurs“.

Der Einstieg in laufende Kurse ist jederzeit auch nach dem Starttermin möglich und eine Zuordnung in die Niveaustufen A1 – B1 erfolgt über einen Einstufungstest. Informieren Sie sich telefonisch oder vereinbaren Sie einen Termin bei: 

Frau Anna Kurka und Frau Miroslava Shala
Memminger Straße 6, 86159 Augsburg
(08251) 871 796 – 36,
anna.kurka@bibaugsburg.de
shala@bibaugsburg.de

Bürozeiten:
Montag – Donnerstag, 08:00-14:00 und Mittwoch 17:00 – 20:00

Beratung auf Deutsch, Englisch, Russisch und Bulgarisch möglich.

Datum

10. September 2020

Standort

 

Paul – Projekt Arbeiten und Lernen für Flüchtlinge

Sie möchten in Deutschland arbeiten, aber finden noch keinen Zugang in die Betriebe?
Ihnen fehlt die Berufserfahrung und deshalb kommen Sie an keinen Job?
Sie können sich schon auf Deutsch verständigen, haben aber noch Schwierigkeiten, am Arbeitsplatz zu kommunizieren?
Dann kommen Sie zu uns!

INHALT

• Wir bereiten Sie auf einen Jobeinsatz vor.
• In unseren sozialen Betrieben lernen Sie „on the Job“ und müssen sich auf Deutsch verständigen.
• Ein begleitender Deutschunterricht hilft Ihnen, die Fachsprache zu verstehen und sich bei der Arbeit verständlich zu machen.
• Sie sammeln wertvolle Berufserfahrung und sind anschließend in der Lage, ähnliche Tätigkeiten in anderen Betrieben zu verrichten.

SOZIALER BETRIEB „KETTE & KURBEL“

Fahradrecycling und Wiederherstellung von Fahrrädern: Bereiche Lagerwirtschaft, Zweiradmechanik und Verkauf.

SOZIALER BETRIEB „TANTE EMMA“

Laden und Café: Bereiche Einzelhandelund Gastronomie.

DIE QUALIFIZIERUNG BESTEHT AUS FOLGENDEN BAUSTEINEN:

• Feststellung vorhandener berufsfachlicher Kenntnisse, Fähigkeiten und
Fertigkeiten.
• Verbesserung der deutschen Sprache und Erwerb berufsbezogener Sprachkenntnisse.
• Absolvieren eines Betriebspraktikums.
• Unterstützung beim Abbau berufsbezogener Vermittlungshemmnisse.

Die Praxiskenntnisse im Einzelhandel und in der Gastronomie erwerben Sie im Qualifizierungsbetrieb Tante Emma Laden und Café.

„Tante Emma“, Am Fischertor 2, 86152 Augsburg sowie „Tante Emma im Ellinor-Holland-Haus“, Otto-Lindenmeyer-Straße 45, 86153 Augsburg

Datum

25. Juli 2020

Standort

 

Allgemeiner Integrationskurs für Zuwanderinnen und Zuwanderer

Sie möchten auf Dauer in Deutschland leben und haben Schwierigkeiten mit der deutschen Sprache? Dann ist der Integrationskurs richtig für Sie!
Der Integrationskurs besteht aus einem Basissprachkurs, einem Aufbausprachkurs und einem Orientierungskurs.

LEHRGANGSINHALTE DES INTEGRATIONSKURSES:
BASISSPRACHKURS
Hier werden wichtige Themen aus dem alltäglichen Leben behandelt, zum Beispiel:
• Arbeit und Beruf
• Aus- und Weiterbildung
• Betreuung und Erziehung von Kindern
• Einkaufen/Handel/Konsum
• Freizeit und soziale Kontakte
• Gesundheit und Hygiene/menschlicher Körper
• Medien und Mediennutzung
• Wohnen

AUFBAUSPRACHKURS
Hier lernen Sie:
• auf Deutsch Briefe und E-Mails zu schreiben
• Formulare auszufüllen
• zu telefonieren
• sich auf eine Arbeitsstelle zu bewerben

Im Verlauf des Sprachkurses nehmen Sie an Zwischentests teil. Damit bereiten Sie sich auf die Abschlussprüfung am Ende des Integrationskurses vor.

ORIENTIERUNGSKURS
Im Anschluss an den Sprachkurs besuchen Sie den Orientierungskurs. Im Orientierungskurs sprechen Sie zum Beispiel über:
• deutsche Rechtsordnung, Geschichte und Kultur
• Rechte und Pflichten in Deutschland
• Formen des Zusammenlebens in der Gesellschaft
• Werte, die in Deutschland wichtig sind, z. B. Religionsfreiheit, Toleranz und Gleichberechtigung

TEILNEHMEN KÖNNEN AUSLÄNDER,SPÄTAUSSIEDLER, ASYLBERECHTIGTE UND GEFLÜCHTETE

Vor Beginn des Integrationskurses führen wir einen Einstufungstest durch.
Der Sprachkurs schließt mit dem „Deutsch-Test für Zuwanderer“ (DTZ) ab, der Orientierungskurs mit dem Test „Leben in Deutschland“ (LiD).
Teilnehmende, die beide Tests erfolgreich bestanden haben, erhalten das „Zertifikat Integrationskurs“.

Datum

8. Juli 2020

Standort

 

Berufssprachkurs (C1)

Für höherqualifizierte Berufe, in der Arbeit mit Menschen sowie in Berufsfeldern mit komplexen Aufgabenbereichen benötigen Sie weit fortgeschrittene Deutschkenntnisse!
In unseren Kursen erreichen Sie das Niveau C1 (GER). Sie lernen, sich im beruflichen und gesellschaftlichen Leben fließend, flexibel und differenziert auszudrücken.

KURSINHALTE

In 400 Unterrichtsstunden können Sie weit fortgeschrittene Deutschkenntnisse erwerben. Der Kurs schließt mit einer C1-Prüfung (telc) ab.
Wir bieten Ihnen zwei Möglichkeiten zum Lernen: in Vollzeit oder ausbildungs- bzw. berufsbegleitend in Teilzeit. So haben Sie die Wahl, wie Sie Arbeiten und Deutsch lernen am besten verbinden!

Dieser Kurs befähigt Sie dazu, …
• Deutsch auf dem Niveau C1 (GER) zu beherrschen.
• längeren Vorträgen, Radio- und Fernsehsendungen mühelos zu folgen.
• Gespräche und Dikussionen im beruflichen und gesellschaftlichen Leben auf gehobenem Niveau zu führen und sich spontan und fließend auszudrücken.
• komplexe Sach- und Fachtexte ohne Schwierigkeiten zu verstehen.
• eigene Ansichten und komplexe Sachverhalte schriftlich zu formulieren.

TEILNAHMEVORAUSSETZUNGEN

Teilnehmen können Zugewanderte (einschließlich Asylbewerber/innen aus Ländern mit hoher Schutzquote), EU-Bürger/innen sowie Deutsche mit Migrationshintergrund, die über einen Berechtigungsschein verfügen.
Bringen Sie bitte folgende Dokumente zur Anmeldung mit:
• Berechtigungsschein
• Sprachzertifikat B2 (Wir führen einen Einstufungstest durch, wenn Sie kein Zertifikat besitzen oder es älter als 6 Monate ist.)
• Ausweispapiere
• Falls vorhanden: Leistungsbescheid

Datum

7. Juli 2020

Standort

 

Deutsch für Ausbildung und Beruf – Technik/Gewerbe

Für eine erfolgreiche Ausbildung und Tätigkeit in gewerblich-technischen Berufen sind gute Deutschkenntnisse unverzichtbar! Wir unterstützen Sie bei den sprachlichen Herausforderungen im Betrieb und in der Ausbildung. Bei uns lernen Sie, Ihr Deutsch im beruflichen Alltag sicher anzuwenden.

KURSINHALTE

Der Kurs umfasst 300 Unterrichtsstunden. Sie lernen an zwei Abenden in der Woche. Ein/e Deutschdozent/in und ein/e Fachdozent/in unterrichten Sie. So können Sie arbeiten und lernen!

Sie lernen unter anderem:

• Deutsch auf einem Zielniveau B2 (GER)
• Berufs- und Fachwortschatz
• Gespräche im Beruf führen, z.B. mit Kollegen/ Kolleginnen und Kunden/Kundinnen
• Fachtexte lesen und verstehen
• Wichtige Texte schreiben, z.B. E-Mails, Geschäftsbriefe, Berichtsheft
• Fachinhalte vertiefen, z.B. Fachmathematik, Sozialkunde

TEILNAHMEVORAUSSETZUNGEN

Teilnehmen können Zugewanderte (einschließlich Asylbewerber/innen aus Ländern mit hoher Schutzquote), EU-Bürger/innen sowie Deutsche mit Migrationshintergrund, die über einen Berechtigungsschein verfügen.
Bringen Sie bitte folgende Dokumente zur Anmeldung mit:
• Berechtigungsschein
• Sprachzertifikat B1. Wenn Sie kein Zertifikat besitzen, führen wir einen Einstufungstest durch.
• Ausweispapiere
• Falls vorhanden: Leistungsbescheid

Datum

24. Juni 2020

Standort

 

Berufsbezogener Deutschkurs (B2)

BERUFSBEZOGENER DEUTSCHKURS B2
Sie haben bereits einen Integrationskurs abgeschlossen bzw. haben Deutschkenntnisse auf B1-Niveau und möchten Ihre Deutschkenntnisse weiter verbessern? Dann ist der B2-Kurs richtig für Sie! Mit einem B2-Zertifikat haben Sie bessere
Chancen bei Ausbildung und Arbeitssuche.Für viele Berufe wie z. B. Gesundheits- und Krankenpfleger/in oder Altenpfleger/in und für die meisten Ausbildungen ist B2 inzwischen Voraussetzung.

DEUTSCHKURS NACH § 45A AUFENTHALTSGESETZ
Teilnehmen können Zugewanderte (einschließlich Asylbewerber/innen aus Ländern mit hoher Schutzquote), EU-Bürger/innen sowie Deutsche mit Migrationshintergrund.

LEHRGANGSINHALTE:
Die Lerninhalte der berufsbezogenen Deutschkurse sind in allen Lebensbereichen von Nutzen,bringen Sie jedoch speziell in der Arbeitswelt weiter. Sie lernen z. B.:
• Redewendungen und Grammatik, um sich in der Arbeitswelt gut verständigen zu können
• E-Mails, Briefe und Fachtexte zu verstehen und zu verfassen
• komplexe Texte und Fachdiskussionen zu verstehen
• eigene Ansichten sowie mündlich als auch schriftlich klar und detailliert darzustellen

Außerdem findet eine fundierte Prüfungsvorbereitung mit Modelltests auf die abschließende B2-Prüfung statt.

VORAUSSETZUNGEN:
Um am B2-Sprachkurs teilnehmen zu können, brauchen Sie Deutschkenntnisse auf dem Sprachniveau B1. Wenn Ihr B1-Zertifikat älter ist als 6 Monate oder Sie kein Sprachzertifikat haben, kommen Sie bitte zu einem Einstufungstest zu uns. Sie können persönlich oder telefonisch
einen Termin vereinbaren.
Für diesen Kurs brauchen Sie einen Berechtigungsschein vom BAMF, dem Jobcenter oder der Ausländerbehörde. Die Teilnahme für Jobsuchende ist kostenlos, Beschäftigte müssen einen Kostenbeitrag von 50% leisten.

Bei Bedarf führen wir einen Einstufungstest durch. Der Kurs schließt mit der Deutschprüfung TELC B2 ab.

Datum

21. Juni 2020

Standort

 

Deutsch für Ausbildung und Beruf – Technik/Gewerbe

Für eine erfolgreiche Ausbildung und Tätigkeit in gewerblich-technischen Berufen sind gute Deutschkenntnisse unverzichtbar! Wir unterstützen Sie bei den sprachlichen Herausforderungen im Betrieb und in der Ausbildung. Bei uns lernen Sie, Ihr Deutsch im beruflichen Alltag sicher anzuwenden.

KURSINHALTE

Der Kurs umfasst 300 Unterrichtsstunden. Sie lernen an zwei Abenden in der Woche. Ein/e Deutschdozent/in und ein/e Fachdozent/in unterrichten Sie. So können Sie arbeiten und lernen!

Sie lernen unter anderem:

• Deutsch auf einem Zielniveau B2 (GER)
• Berufs- und Fachwortschatz
• Gespräche im Beruf führen, z.B. mit Kollegen/ Kolleginnen und Kunden/Kundinnen
• Fachtexte lesen und verstehen
• Wichtige Texte schreiben, z.B. E-Mails, Geschäftsbriefe, Berichtsheft
• Fachinhalte vertiefen, z.B. Fachmathematik, Sozialkunde

TEILNAHMEVORAUSSETZUNGEN

Teilnehmen können Zugewanderte (einschließlich Asylbewerber/innen aus Ländern mit hoher Schutzquote), EU-Bürger/innen sowie Deutsche mit Migrationshintergrund, die über einen Berechtigungsschein verfügen.
Bringen Sie bitte folgende Dokumente zur Anmeldung mit:
• Berechtigungsschein
• Sprachzertifikat B1. Wenn Sie kein Zertifikat besitzen, führen wir einen Einstufungstest durch.
• Ausweispapiere
• Falls vorhanden: Leistungsbescheid

Datum

3. Juni 2020

Standort