Veranstalter

Veranstalter ist die BIB Augsburg gGmbH, Standort Augsburg (Memminger Str. 6, 86159 Augsburg) bzw. Standort Weilheim (Christoph-Selhamer-Str. 4, 82362 Weilheim).

Anmeldung und Vertragsschluss

Mit der Anmeldung erkennt der Teilnehmer die Teilnahmebedingungen an. Die Anmeldung kann schriftlich, per Fax oder über das auf der Homepage zur Verfügung gestellte Anmeldeformular per Internet erfolgen. Die Anmeldungen werden grundsätzlich in der Reihenfolge des Einganges berücksichtigt. Der Vertrag kommt unter Einschluss der vorliegenden Teilnahmebedingungen mit
Zugang der schriftlichen Anmeldebestätigung durch den Veranstalter zustande.

Zahlung

Die Teilnahmegebühr ist mit Rechnungsstellung fällig und unter Angabe der Rechnungsnummer zu zahlen. Die Gebühr ist zahlbar innerhalb 14 Tage nach Erhalt der Rechnung. Bei Ratenzahlung erfolgt die Zahlung in 8 Raten, fällig jeweils am 1. jeden Monats nach Seminarbeginn. Die Fälligkeit tritt unabhängig von den Leistungen Dritter (z. B. Arbeitgeber oder Arbeitsamt) ein.

Rücktritt und Kündigung

Unabhängig von einem möglichen gesetzlichen Widerrufsrecht kann der Teilnehmer bis 14 Tage vor Beginn der Veranstaltung vom Vertrag zurücktreten. Bereits geleistete Zahlungen werden in diesem Fall zurückerstattet. Bei späterer Abmeldung ist der Veranstalter berechtigt, eine Kostenpauschale in Höhe von € 100,- zu erheben. Der Vertrag kann vom Teilnehmer/in überdies mit einer Frist von sechs Wochen, erstmals zum Ende der ersten drei Monate, sodann jeweils zum Ende der nächsten drei Monate gekündigt werden. Rücktritts- bzw. Kündigungserklärungen haben schriftlich zu erfolgen. Maßgeblicher Zeitpunkt ist der Eingang der Erklärung beim Veranstalter. Der Veranstalter kann aus wichtigem Grund, z. B. nachhaltiger Störung der Veranstaltung oder Zahlungsverzug, das Vertragsverhältnis fristlos kündigen. Ein Anspruch auf Erstattung der Kursgebühr besteht in diesem Fall nicht. Weitergehende Schadensersatzansprüche des Veranstalters werden hierdurch nicht berührt.

Widerrufsrecht für Verbraucher

Soweit Sie sich als Verbraucher im Sinne des § 13 BGB (Privatpersonen) anmelden und der Vertrag unter ausschließlicher Verwendung von Fernkommunikationsmitteln zustande kommt, können Sie innerhalb von zwei Wochen ab Zugang der Anmeldebestätigung ohne Angabe von Gründen den Vertrag in Textform widerrufen. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung an den
Veranstalter. Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Veranstalter mit der Ausführung des Lehrgangs mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung vor dem Ende der Widerrufsfrist begonnen hat oder Sie diese selbst veranlasst haben.

Absage von Veranstaltungen und Änderungen

Das Seminar kann abgesagt werden, wenn die für eine Kostendeckung notwendige Teilnehmeranzahl nicht erreicht wird. Bereits gezahlte Gebühren werden erstattet. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen, es sei denn, der Veranstalter handelt vorsätzlich oder grob fahrlässig. Einzelne Veranstaltungen können in den folgenden Fällen abgesagt bzw. verlegt werden:
– Wegen kurzfristiger Nichtverfügbarkeit des Dozenten ohne Möglichkeit des Einsatzes eines fachlich geeigneten Ersatzdozenten
– Aufgrund höherer Gewalt
Die Teilnehmer werden in diesen Fällen unverzüglich informiert.

Haftung

Der Veranstalter haftet nur für vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachte Schäden. Unberührt davon bleibt die Haftung für die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten und die Verletzung von
Leben, Körper oder Gesundheit. Im Falle einer Verletzung wesentlicher Vertragspflichten wird der Schadensersatzanspruch auf den typischerweise vorhersehbaren Schaden begrenzt.

Datenschutz und Urheberrecht

Die Daten der Teilnehmer werden ausschließlich zum Zwecke der Durchführung und Organisation des von ihnen gebuchten Seminars gespeichert und verwendet, es sei denn, der Teilnehmer hat sich mit seiner Unterschrift damit einverstanden erklärt, dass seine Daten für künftige Veranstaltungen verwendet werden dürfen. Die Arbeitsunterlagen des Veranstalters sind urheberrechtlich geschützt.
Das Kopieren oder die Weitergabe an Dritte ist nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung des Rechteinhabers zulässig.

Salvatorische Klausel

Sollte eine Klausel dieser Teilnahmebedingungen unwirksam sein oder werden, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Klauseln davon unberührt.

Stand: September 2015

Top